30 Jahre Handy – Es begann am 21. September 1983

Eine kurze Geschichte des Mobilfunks:

Vor genau 30 Jahren, genau am 21. September 1983, wurde das erste mobile Telefon auf den Markt gebracht: Das Motorola DynyTAc 8000x. Mit einem Gewicht von 800g, 25cm Höhe und einem Kaufpreis von rund 4000 USD, war es ein Meilenstein in der Geschichte des Mobilfunks.

Der Prototyp dieses Gerätes wurde bereits 1973 vorgestellt. Doch bereits 1946 wurde das erste Gespräch mittels Autotelefon in den USA geführt.

Ende der 80’er und Anfang der 90’er Jahre, begann der Aufbau des D-Netzes in Deutschland. Durch die größere Netzabdeckung und kürzeren Entfernungen zwischen Mobiltelefon und Sendemast, wurde der Strombedarf der “Handys” um ein Vielfaches verringert, sodass die Geräte kleiner wurden.

1992 war Motorola wieder der erste Hersteller, der ein GSM-fähiges Mobiltelefon vorstellte. Im selben Jahr starteten in Deutschland das D1-Netz von DeTeMobil (Deutsche Telekom) und das D2-Netz von Mannesmann Mobilfunk. Das UMTS-Netz wurde in Deutschland 2004 in Betrieb genommen. Damit waren schnellere Datenraten möglich, sodass dies sicherlich wesentlich den Weg für die heutige Smartphone- & Tablet-Kultur geebnet hat. 2009 ging die 4. Mobilfunknetz-Generation (daher: 4G) mit der LTE-Technik ans Netz.

Die Anfänge waren schwer, viele Schritte dauerten Jahre. Mittlerweile wird innerhalb weniger Wochen die beste Technik von noch besserer Technik übertrupft.

Wer weiß, wie es noch weiter geht!? Die internetfähige Brille gibt es ja bereits. Wird Smartphone-Technik bald als Chip in unseren Körper eingepflanzt? Sehen wir dann Display und Bedienungsfelder in unserem inneren Auge? Ich bin sehr gespannt, was uns die Zukunft für tolle Erfindungen bringt!

Foto/Copyright: Motorola DynaTAC 8000x

Du kannst einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von deiner Webseite senden.

Kommtar schreiben

onlinestreet.de

Redaktionell ausgewählte Webseiten zum Thema:
WWW » Weblogs

Autoteile - Webverzeichnis Rankingcloud.de - Hosting in der Cloud