Galaxy S6 und OnePlus Two im Vergleich

Quelle: OnePlus

Samsung regiert weitgehend unangefochten den Smartphone-Thron, wenn auch mit sinkender Aufmerksamkeit. Zu lapidar erscheint das Konzept, zu abgenutzt das Geräte-Design. Mit dem Galaxy S6 wollte der südkoreanische Konzern alles anders machen und verbessern – ein moderneres Außenkleid zählt nur nebensächlich dazu.

Aber die Konkurrenz schläft nicht, und wenn sie aus dem chinesischen Raum stammt erst recht nicht. Mit dem OnePlus Two stellt der gleichnamige Konzern sein High-End-Smartphone bereits in zweiter Generation an den Start, wie wir bereits im Artikel “Leistungsstark und günstig: Das OnePlus Two kommt” berichtet haben. Doch was unterscheidet die beiden Spitzenmodelle? Gräbt die chinesische Konkurrenz dem alteingesessenen Hasen am Ende sogar noch das Wasser ab? Die Antworten liefert dieser schnelle Vergleich.

Betrachtet man die beiden Technikboliden fallen im Vergleich sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten auf, wobei aber klar die Unterschiede dominieren. Beide bieten einen dezidierten Home-Button und auch die Hörmuscheln sind standardgemäß obig angebracht, wobei sie mit einer silbernen Umrandung bestechen. Soweit, so gleich.
Im Grunddesign erinnert das OnePlus Two an eine Fusion aus Galaxy Note und LG G3, betrachtet man das äußerliche Ebenbild. Im Vergleich zum Galaxy S6 kommt das Smartphone aus chinesischem Hause mit einem FullHD-Display mit ganzen 5,5 Zoll in der Diagonale daher, was eine alltagstaugliche Pixeldichte von immerhin 401 ppi ergibt. Samsung fährt im Gegenzug ganz andere Geschütze auf und setzt auf einen mit 2560×1440 Pixeln hochauflösenden AMOLED-Screen, welcher durch hohe Kontraste und satte Farben besticht.

Gefasst sind all diese Komponenten in einen edlen Metallrahmen, den ebenfalls beide Vertreter bieten können. Spannender wird es bei der Rückseite: Setzt man gern auf eine edle Materialwahl, so ist man bei Samsungs Spitzenreiter sicherlich besser aufgehoben als beim OnePlus Two. Allerdings verliert die Glasrückseite des Galaxy S6 durch ihre glatte Beschaffenheit an griffigem Gefühl und damit an Charme. Deutlich sicherer kommt da das Technikwunder aus dem Hause OnePlus daher, welches im Sandstone-Look mit einer rauen Rückseite und satter Griffigkeit klar überzeugen kann.

Sieht man von den Unterschieden in der Designgebung ab und betrachtet man die technischen Spezifikationen, so stellt man ernüchtert fest, dass beide Smartphones im Grunde genommen mit ähnlichen Ausstattungsmerkmalen Punkten. Zwar sticht der leistungsstarke Octacore-Prozessor aus eigenem Hause das OnePlus Two in Sachen Performance aus, doch der langlebige Akku des selbigen macht diesen Makel wieder wett. Außerdem bietet das chinesische Smartphone-Pendant auf Wunsch auch satte 4 Gigabyte RAM – ein Gigabyte mehr, als Samsung seinen Kunden anbietet. Damit macht Multitasking noch mehr Spaß.
Und auch bei den Kameraeinheiten liefern sich die zwei Vertreter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die 13 Megapixel des chinesischen Spitzenmodells garantieren ein besseres Rauschverhalten im Low-Light-Bereich, die 16 Megapixel des S6 schärfere Bildergebisse und Impressionen. Mit zwei LED-Leuchten statt einem LED-Blitz kann sich das OnePlus Two einen geringen Vorsprung sichern, zumal die Kameraeinheit nicht lästig aus dem Gehäuse ragt.

Fazit

Somit zeigten sich sowohl beim Galaxy S6 als auch das OnePlus 2 im Test jeweils Stärken und Schwächen. Möchte man auf längere Erfahrungswerte und auf schickes Design setzen, greift man wohl eher zu Samsungs Produkt. Ist man Neuem gegenüber echt aufgeschlossen, setzt auf Performance und praktische Zusatzfeatures, so findet man im OnePlus Two den besseren Begleiter, der mit einer UVP von gerade einmal 399 Euro dem 400 Euro teureren S6 das Wasser abgräbt. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass auch bei der zweiten Generation des OnePlus das Invite-Programm zu meistern ist.

Du kannst einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von deiner Webseite senden.

Kommtar schreiben

onlinestreet.de

Redaktionell ausgewählte Webseiten zum Thema:
WWW » Weblogs

Autoteile - Webverzeichnis Rankingcloud.de - Hosting in der Cloud